Wehrts wahrhaft wütender Wahnsinn

Wasser abgegraben!

Wasser abgegraben!

Die Stadt Hamburg hat ein Schmuddelimage. Ja! Das auch! Aber nicht so, wie Sie es meinen. Das Schmuddelwetter! Immer wenn ich in den Süden fuhr, und der fängt schon ab Hannover an, glaubte ich, gegenüber Gesprächspartnern betonen zu müssen, wie viel Sonnenschein wir hier im Norden haben. Und alles nicht so schlimm. Für mich war das norddeutsche Wetter, geprägt von viel Wind, hoher Luftfeuchtigkeit, tiefliegenden Wolken und Dauernieselregen ein peinlicher persönlicher, unabstreifbarer Makel, erworben durch regionale Herkunft.

Doch seit ein paar Jahren weiß ich, dass der vermeintliche Makel mein Wunschwetter symbolisiert. Ich lehne die Sonne nicht generell ab, soll sie doch oberhalb der Wolkendecke scheinen, unterhalb wünsche ich mir Schatten und ausreichend Feuchtigkeit, aber erst neuerdings.

Die Auswüchse eines Zuviel an Sonne und zu wenig Regen erlebe ich hier am Rand von Stadt und Land. Die Landwirte bewässern ihre Felder mit Grundwasser, das sie aus tiefen Brunnen zutage fördern. Eigenheimbesitzer, die – wohl nicht ganz legal – eigene Brunnen in den Boden getrieben haben, klagen darüber, dass die Bohrtiefe nicht mehr an den Grundwasserspiegel heranreicht. Ihnen wurde also sprichwörtlich das Wasser abgegraben.

Eine Krankheit von Volkswirten besteht bekanntlich darin, dass Sie ihr ökonomisches Denken nicht für sich behalten können, eine Art Zwangsneurose. Also ist es Zeit für eine Privatvorlesung über Öffentliche Güter. Man definiert sie auf zweierlei Weise: a) Güter, bei deren Verbrauch die verfügbare Menge nicht abnimmt. Schokolade gehört nicht dazu, leider auch nicht das Wasser, aber zum Beispiel die Inanspruchnahme von Internetinformationen. b) Güter, von deren Konsum man diejenigen, die den Preis dafür nicht entrichten wollen, nicht ausschließen kann. Um diesen Typ b wurden sogar schon Kriege geführt.

Saddam Hussein, der damalige irakische Staatschef, unterstellte den Kuwaitis unter anderem, dass sie mit ihren Ölfördertürmen nahe der irakischen Grenze dem Irak das Öl abgraben würden. Das Problem war, dass das Erdöl aus einer Lagerstätte stammte, die zum Teil unterhalb des Irak, zum anderen Teil unterhalb Kuwaits lag. Es konnte jeweils zum Preis von Null auf Kosten des anderen Anrainers gefördert werden. Hatten die Kuwaitis viel entnommen, so schwappte weiteres irakisches Öl nach Kuwait herein und stand daher wieder zur Förderunge bereit – ein orientalisches Schlaraffenland, dieses Kuwait.

Sieger im Ressourcenspiel ist immer der, der die begrenzten Vorräte am schnellsten geborgen hat. Versuchen Sie es selbst einmal, stellen Sie den Kindern beim nächsten Kindergeburtstag eine Schale mit leckerem Inhalt hin. In Nullkommanix wird die Ressource geborgen sein.

So geht es übrigens auch den norddeutschen Landwirten untereinander. Sieger ist, wer das Grundwasser am schnellsten fördert, seine Feldfrüchte somit bewässert hat. Auf diese Weise wird eine ohnehin schon knappe Ressource noch stärker ausgebeutet, ohne dass es dem Einzelnen etwas kostet. Den Schaden trägt die Gemeinschaft von Landwirten und Eigenheimern. Das ist der Charakter eines Öffentlichen Gutes der Kategorie b: Ein einzelner zieht den Nutzen aus dem Verbrauch der Ressource zum Nachteil aller übrigen Mitglieder der Gemeinschaft. Marktliche Lösungen funktionieren da nicht. Erst nach dem Einschreiten des niedersächsischen Umweltministeriums, das die Wasservorräte unter Androhung hoher Bußgelder rationierte, entspannte sich die Lage.

Übrigens beim CO2-Ausstoß verhält es sich genauso.

Empfehlen Sie uns doch weiter:

Diese Artikel aus der Rubrik "Wehrts wahrhaft wütender Wahnsinn" könnten Sie auch interessieren:

Masern auf dem Vormarsch!

Masern auf dem Vormarsch!

Vorsicht! Ansteckungsgefahr! Wer diesen Artikel liest, infiziert sich mit dem Impfvirus. Die Masernfälle haben sich weltweit verdreifacht!

Masern auf dem Vormarsch!
Abgewrackt!

Abgewrackt!

Ressourcenvernichtung als Element der sozialen Marktwirtschaft. Hier spricht ein Ökonom.

Abgewrackt!
Das Saysche Theorem – oder wie komme ich an das Geld meiner Kunden?

Das Saysche Theorem – oder wie komme ich an das Geld meiner Kunden?

Das Saysche Theorem. Jeder Student der Wirtschaftswissenschaften sollte es kennen. Sie kennen es vielleicht von Ihrem Arzt, Ihrem Rechtsanwalt oder von Ihrem Anlageberater.

Das Saysche Theorem – oder wie komme ich an das Geld meiner Kunden?
Demokratie – so schlau wie eine Münze

Demokratie – so schlau wie eine Münze

Wieso soll ich die Bienen retten? Sie sind überhaupt nicht vom Aussterben bedroht. Alles nur eine Wählertäuschung?

Demokratie – so schlau wie eine Münze
Die Banken, die wanken

Die Banken, die wanken

Es gab einmal eine Zeit, in der lauerten auf den Meeren die Piraten und an den Wegen die Beutelschneider. Nirgendwo war man mit seinen Golddukaten sicher.

Die Banken, die wanken
Glückliche Gänse und ein paar glückliche Kühe

Glückliche Gänse und ein paar glückliche Kühe

Was tun, wenn die Nahrungsvorräte zur Neige gehen? Eine kleine Geschichte zeigt, wie man einander hilft.

Glückliche Gänse und ein paar glückliche Kühe
Das wird teuer – die CO2-Steuer

Das wird teuer – die CO2-Steuer

Schon wieder eine Steuer. Noch vor 20 Jahren forderten die „Ökos“, wir sollten Energie einsparen. Jetzt liefert uns die Sonne die Energie fast schon frei Haus. Wer soll das noch kapieren?

Das wird teuer – die CO2-Steuer
Erben oder Verderben

Erben oder Verderben

Sind reiche Erben glücklich? Wie geht es Familien, die über mehrere Generationen Sozial-hilfe bezogen? Bietet der Leitsatz: „Alles Erbe an den Staat“ eine Lösung? Nein, denn…..

Erben oder Verderben
Effekthascherei

Effekthascherei

Entlang den Ausfallstraßen unserer Städte reiht sich häufig Wohnblock an Wohnblock. Die dort vorherrschende Schadstoffbelastung verschmutzt Fenster und Fassade, sie führt zu Hustenreiz und Atembeschwerden und raubt ein Stück der Lebenserwartung. Wer ist der Dieb? Die größte Beute machen …..

Effekthascherei
Jeder spricht davon, keiner hat’s gesehen: Das EINHORN der Anlageberatung

Jeder spricht davon, keiner hat’s gesehen: Das EINHORN der Anlageberatung

Was ist der Unterschied zwischen einer Provision und einem Erfolgshonorar?

Jeder spricht davon, keiner hat’s gesehen: Das EINHORN der Anlageberatung
Die Mathematik wird demokratisch

Die Mathematik wird demokratisch

In Berlin gibt es eine Bürgerinitiative, welche die großen Wohnungsbaugesellschaften, darunter die Deutsche Wohnen und die Vonovia, enteignen möchte.

Wer wären die Profiteure der Enteignung?

Die Mathematik wird demokratisch
Provisionsfreie Finanzierungs- und Kapitalanlageberatung - Eine Idee zu ihrer marktkonformen Durchsetzung

Provisionsfreie Finanzierungs- und Kapitalanlageberatung - Eine Idee zu ihrer marktkonformen Durchsetzung

Aufgabe der Kapitalmärkte ist es, das nach Anlagemöglichkeiten suchende Eigenkapital und die nach Finanzierungsmöglichkeiten suchenden wirtschaftlichen Ideen zusammenzubringen. Dabei sollen die Märkte idealerweise eine Steuerungsfunktion erfüllen. Sie sollen das Anlagekapital dorthin lenken, wo es den größten wirtschaftlichen Nutzen bringt. Der Bau eines Altenpflegeheims ist aufgrund der sich zurzeit anbahnenden demographischen Entwicklung in vielen Fällen volkswirtschaftlich sinnvoller als die Investition in Kinofilme (die sog. Medienfondsfälle). Diese Anlageentscheidung trifft jedoch zurzeit der Vermittler (häufig auch genannt: „Bankberater“). Seine Empfehlung wird aber durch die eigenen Verdienstmöglichkeiten gesteuert. Da insbesondere die Anbieter schlechter Kapitalanlageformen den Verkauf ihrer Produkte mit hohen Provisionen befeuern, ist eine Negativauswahl durch die Vermittler schon vorgezeichnet. Der Markt kann seine Steuerungsfunktion nicht mehr wahrnehmen.

Provisionsfreie Finanzierungs- und Kapitalanlageberatung - Eine Idee zu ihrer marktkonformen Durchsetzung

Unsere Leistungen für Sie

Sie erreichen uns unter Telefon: 04161 996816.

Wir erstellen Gutachten

Gutachten

Privat- und Gerichtsgutachten.

04161-996816

Hilfe bei Darlehensstörung

Hilfe bei Darlehensstörungen

Wir informieren umfassend.

Unser Erfolgsbeteiligungsangebot

Erfolgsbeteiligungsangebot

Angst vor der rechtlichen Durchsetzung?

Einige dieser Cookies sind für das Funktionieren des Internetauftritts wichtig, daher nicht abwählbar, andere helfen uns, unsere Dienstleistung für Sie zu verbessern.

Die von uns oder Drittanbietern gesetzten Cookies sind a) für statistische Auswertungen hilfreich oder b) für die Funktion der Seiten erforderlich.

✓ Ich akzeptiere

oder ich wähle
individuelle Cookieeinstellungen
Datenschutzerklärung

Ich wähle statistische Cookies ab
Erforderliche Cookies helfen, die Website nutzbar zu machen. Über sie wird der Zugriff auf sichere Bereiche der Website, die Warenkorb-Funktion sowie die Speicherung Ihrer Cookiepräferenzen ermöglicht. Ohne diese Cookies kann die Website nicht richtig funktionieren.
Statistik-Cookies helfen uns als Webseitenbetreiber zu verstehen, wie Besucher mit der Website interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und weitergeleitet werden. Wir setzen Google Analytics mit Anonymisierungsfunktion ein.